PL DE EN

Polnische Prototypen

1978 entstand im Heeresinstitut für Fahrzeug- und Panzertechnik in Sulejówek ein sechsrädriges Amphibienfahrzeug mit Vierradantrieb. Dieses leichte Geländefahrzeug sollte zum Abtransport von Verletzen vom Schlachtfeld dienen. Das LPT wurde auf Basis von Komponenten des kleinen Fiats hergestellt. Anstatt in der Armee zu dienen, spielte unser Exemplar in zwei Filmen über "Herrn Automobil" mit. Der "Allroader", also ein Maluch- Kettenfahrzeug entstand in den Jahren 1979-1980 im Energieversorgungsbetrieb in Radom zur Inspektion der Stromleitungen während der strengen Winter. Leider konstruierten wir die Ketten schlecht. Dafür konnte das Fahrzeug aber schwimmen. Die meisten Teile stammten vom Fiat 126p. Das Lenkgetriebe war mit zwei Bremshydraulikzylindern verbunden, die beim Drehen des Lenkrads eine der Ketten bremste. In Mitte 1983 die Konstrukteure der Fabryki Samochodów Osobowych (FSO Personenkraftwagenfabrik) in Bielsko-Biała beendeten die Arbeiten am Nachfolger des Fiat 126p. Bis 1987 wurde sieben "Beskiden" hergestellt. Der "Beskid" war deutlich komfortabler als der Maluch (Fiat 126p). Das Design wurde in der Krakauer Kunstakademie gezeichnet. Seine von einem Segelfliegerflügel inspirierte Form, kehrte viele Jahre Später im Renault Twingo wieder.

FACEBOOK_WIDGET